Datenschutzrichtlinie GoPro

Gültig ab: 12.01.2014

Durch die Benutzung der GoPro-Website (GoPro.com), irgendeines der Produkte GoPro’s für Mobilgeräte oder Internet und/oder von Software oder Diensten GoPro’s stimmst du der GoPro-Datenschutzrichtlinie zu. Dementsprechend ermächtigst du uns, deine Angaben und Daten in die Vereinigten Staaten zu übertragen und dort zu speichern.

WENN DU DIESER RICHTLINIE NICHT ZUSTIMMST, DANN BENUTZE BITTE WEDER DIE GOPRO-WEBSITE NOCH IRGENDWELCHE PRODUKTE FÜR MOBILGERÄTE ODER INTERNET BZW. UNSERE DIENSTE. Eventuelle Änderungen oder Korrekturen an der Datenschutzrichtlinie veröffentlichen wir auf der GoPro-Website. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern, und daher halten wir dich dazu an, sie regelmäßig auf Änderungen durchzusehen. Wenn wir substantielle Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vornehmen, informieren wir dich vor Inkrafttreten dieser Änderungen per E-Mail oder mit einem Hinweis auf der GoPro-Website. Wenn du unsere Online-Dienste, mobilen Dienste oder Software weiterhin nutzt, bringst du damit dein Einverständnis zu unserer Datenschutzrichtlinie in ihrer geänderten Form zum Ausdruck.

1. Erfüllung internationaler Regelungen durch GoPro

GoPro nimmt den Datenschutz im Internet ausgesprochen ernst. GoPro erfüllt hinsichtlich Erhebung, Verwendung und Aufbewahrung persönlicher Angaben von Bürgern aus Mitgliedsländern der Europäischen Union und der Schweiz das Safe-Harbor-Rahmenabkommen zwischen den USA und der EU bzw. zwischen den USA und der Schweiz in seiner vom US Department of Commerce niedergelegten Form. GoPro hält die entsprechenden Zertifikate darüber, dass es die Safe Harbour Privacy Principles hinsichtlich Mitteilungspflicht, Auswahl, Weitergabe, Sicherheit und Richtigkeit der Daten, Zugang zu den Daten und Durchsetzung der Datenrechtsbestimmungen erfüllt. Näheres über das Safe-Harbor-Programm und unsere Zertifikate findest du auf http://www.export.gov/safeharbor/.
In Übereinstimmung mit den Safe-Harbor-Vereinbarungen zwischen den USA und der EU sowie den USA und der Schweiz verpflichtet sich GoPro, Beschwerden zu deinem Datenschutz und unserer Erfassung oder Verwendung deiner persönlichen Daten zu bearbeiten und ihre Ursachen abzustellen. Alle Anfragen oder Beschwerden in Hinblick auf diese Datenschutzrichtlinie auch seitens Bürgen der Europäischen Union oder der Schweiz sollten zunächst über unser Kundendienst-Kontaktformular an GoPro gerichtet werden: GoPro.com/support/
GoPro hat sich weiterhin dazu verpflichtet, alle ungelösten Beschwerden zum Datenschutz gemäß den Safe-Harbor-Vereinbarungen zwischen den USA und der EU bzw. der Schweiz an einen unabhängigen Schlichtungsmechanismus weiterzuleiten: den BBB EU SAFE HARBOR des Council of Better Business Bureaus. Wenn du keine zeitnahe Eingangsbestätigung deiner Beschwerde erhalten hast oder GoPro deine Beschwerde nicht zufriedenstellend behandelt hat, besuche bitte die BBB EU SAFE HARBOR-Website für weitere Informationen und um eine neuerliche Beschwerde einzureichen: BBB.org/us/safe-harbor-complaints.

2. Von dir gemachte Angaben

GoPro sammelt sowohl von dir gemachte, personenbezogene Angaben, wie auch nicht-personenbezogene Daten. „Personenbezogene Daten“ sind solche Angaben, die dich identifizierbar machen und dazu verwendet werden können, dich online oder auf anderem Weg zu kontaktieren. GoPro kann in folgenden Zusammenhängen personenbezogene Angaben und Daten zu dir sammeln:
  • beim Erstellen oder der Verwaltung deines Benutzerkontos;
  • bei der Anmeldung zu Wettbewerben oder der Entgegennahme von Preisen;
  • bei der Bearbeitung von dir bestellter Produkte oder Leistungen GoPro’s;
  • bei der Registrierung deiner GoPro-Produkte;
  • wenn du Aktualisierungen für deine GoPro-Produkte erhältst;
  • beim Abonnieren von Newslettern;
  • beim Zugriff auf Produkte oder Dienste GoPro’s über soziale Netzwerke oder externe Dienste;
  • bei online, über dein Mobilgerät oder die GoPro-Software zur Verfügung gestellten Diensten;
  • andere Arten der Verwendung unserer Software, mobilen Dienste oder Onlinedienste, bei denen für Benutzung und/oder Teilnahme personenbezogene Daten eingeholt werden.
Welche Arten von personenbezogenen Angaben jeweils eingeholt werden, hängt von der betreffenden Aktivität ab und kann deinen vollständigen Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Wohnanschrift, Mobiltelefonnummer, Kreditkartenangaben und Postadresse umfassen. Für unsere mobilen Dienste kann der Zugriff auf Fotos, deinen WLAN-Netzwerknamen und die Produktseriennummer notwendig sein. Wer bei unseren Wettbewerben einen Preis gewinnt, kann zur Angabe seiner Sozialversicherungsnummer oder anderer steuerlicher Angaben aufgefordert werden, die ausschließlich zur Abwicklung der Preisübergabe verwendet werden. Die Erhebung solcher Daten kann zum Beispiel über unsere Online- oder Mobildienste bzw. GoPro’s Software-Dienste erfolgen. So kann GoPro dir zum Beispiel ermöglichen, deine Registrierungsangaben über die Website, mobile App oder GoPro-Software einzugeben (einschließlich GoPro Studio).
GoPro kann auch „nicht-personenbezogene Daten“ anfordern, die für sich allein nicht dazu verwendet werden können, dich zu identifizieren oder kontaktieren. Solche nicht-personenbezogenen Angaben können zum Beispiel Geschlecht, Geburtsdatum und Postleitzahl umfassen. Du kannst zur Angabe nicht-personenbezogener Daten im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten oder unabhängig von diesen aufgefordert werden.

3. Automatisch eingeholte Daten

Bei deiner Benutzung von GoPro’s Websites, Mobilapplikationen oder -produkten und Software-Diensten, die mit dem Internet kommunizieren, können wir bestimmte nicht-personenbezogene Daten für unter anderem folgende Zwecke erheben: Verbesserung unserer Produkte und Software-Dienste, Problembehebung und Fehlerbeseitigung, Verfügbarmachen der Dienste, Verwaltung von Website, mobilen Anwendungen und Diensten, Tracking des Benutzerverhaltens, Contentbereitstellung für die Referral-Traffic-Quellen und Verbesserung der allgemeinen Performance unserer Websites, mobilen Applikationen, Produkte und Software-Dienste. Nicht-personenbezogene Daten können u. a. Folgendes umfassen: IP-Adresse, Profilangaben, gesammelte Nutzerdaten, Voreinstellungen, technische Sitzungsdaten, Browser-Typ, Informationen über Computer, Mobilgeräte, Hardware und Software einschließlich der individuellen Gerätekennung, demografische Angaben einschließlich Geschlecht, Postleitzahl und Alter sowie Navigationsdaten wie Logfiles, Server-Logs, Clickstream-Daten und weitere Daten etwa zu deinem Aufenthalts- und Standort sowie zu deinen Spracheinstellungen. Zu Sicherheits- und Kontrollzwecken wird die IP-Adresse des Benutzers registriert. Wenn du per Link von einer anderen Webseite auf unsere Website gekommen bist, können wir gesammelte oder anderweitig anonyme, statistische Daten über deinen Besuch auf unserer Seite erhalten. Wir überwachen die Traffic-Muster und das Verhalten der Kunden auf unserer Website. Auf dieser Grundlage entwickeln wir Design und Layout der Website und verbessern ihren Content, damit das Angebot kontinuierlich besser auf die Interessen unserer Website-Benutzer abgestimmt wird.

Cookies

GoPro verwendet Cookies, um die Vorlieben der Website-Besucher zu speichern und Session-Daten wie besuchte Einzelseiten, Interaktionen mit Website-Funktionen, die auf der Website verbrachte Zeit, Artikel im Warenkorb, Sprachauswahl, beabsichtigte Versandregionen und Kaufverhalten für diverse Zwecke aufzuzeichnen, zum Beispiel um dafür zu sorgen, dass Besuchern nicht wiederholt die gleiche Werbung angezeigt wird, um Website-Inhalte und die Kommunikation über Newsletter auf die Vorlieben der Besucher sowie die Online-Werbung auf frühere Besuche der Website abzustimmen und um Daten zur Website-Performance und den Online-Werbekampagnen einzuholen und diese zu optimieren. Wir setzen die in Cookies gespeicherten Daten mit keinerlei personenbezogenen Angaben in Verbindung, die du über unsere Website eingibst. Du kannst ggf. deinen Browser so konfigurieren, dass er alle oder einige Cookies akzeptiert oder ablehnt, oder dass er dir mitteilt, wenn ein Cookie vorhanden ist. Jeder Browser funktioniert anders, informiere dich also im „Hilfe“-Menü deines Browsers, wie du deine Cookie-Einstellungen ändern kannst. Du musst die Cookies von GoPro jedoch zulassen, um die meisten Funktionen auf der Website verwenden zu können. GoPro erlaubt Dritten das Einholen nicht-personenbezogener Daten von der GoPro-Website mit Hilfe von Cookies, Web-Beacons und den unten beschriebenen Mitteln. GoPro ermächtigt keinerlei Dritte zum Einholen personenbezogener Daten direkt über GoPro’s Website, mobile Applikationen, Produkte oder Dienste für deren eigene werbliche Zwecke. Diese Datenschutzrichtlinie deckt die Nutzung von Cookies durch GoPro und zugehörige Werbetätigkeiten, Website-Funktionen und Analytics-Partner ab, nicht aber die Benutzung von Cookies durch externe Werbetreibende.

Web Beacons

Web-Beacons sind kleine Grafiken mit individueller Kennung. Ihre Funktion ähnelt der von Cookies und sie dienen dem Tracking der Bewegungen eines Web-Benutzers im Intenet. Im Gegensatz zu Cookies werden Beacons nicht auf der Festplatte des Computers eines Benutzers gespeichert. Es handelt sich vielmehr um transparente GIF-Dateien, sogenannte Zählpixel, die unsichtbar auf Webseiten eingebaut werden und in etwa die Größe des Punktes am Ende dieses Satzes haben. Wir setzen die über Zählpixel erhaltene Information nicht zu den personenbezogenen Daten unserer Kunden in Beziehung. Einer oder mehrere unserer externen Werbepartner setzen die Software-Technologie der Zählpixel dazu ein, um Information darüber zu sammeln, welcher Content im Einzelnen wirkungsvoll ist. Auf dieser Grundlage kann der Content auf unserer Seite besser verwaltet werden.

Werbe-Server, Werbung Dritter und Website-Analytik

Wir zeigen dir keine Werbung Dritter, während du unsere Website GoPro.com benutzt. Wir arbeiten jedoch mit Partnern im Bereich Website-Analytik und Werbung zusammen, darunter Google, DoubleClick, AdRoll, Commission Junction und Facebook, um GoPro-Werbeanzeigen auf Websites von Drittparteien zu veröffentlichen. Diese Partner setzen möglicherweise Cookies in deinem Webbrowser. Durch diese Cookies können unsere Partner deinen Computer erkennen, so dass der Werbe-Server dir auf einer anderen Website GoPro-Werbung anzeigen kann und unsere Analyse-Software deine Bindung an und deine Interaktion mit GoPro.com messen kann. Auf diese Weise können Werbe-Server anonyme, nicht-personenbezogene Daten dazu sammeln, wo du oder andere Benutzer deines Computers unsere Werbungen gesehen haben, ob du auf unsere Werbungen reagiert hast sowie über verrichtete Handlungen während späterer Besuche auf GoPro.com. Durch diese Daten kann ein Werbenetzwerk gezielt solche Werbung anzeigen, die dich wahrscheinlich am meisten interessiert, und dadurch kann GoPro die Leistung seiner Werbekampagnen und die Benutzerfreundlichkeit der Website optimieren. Anders gesagt: Wir benutzen Analytik-Daten gemeinsam mit Daten zu unseren Online-Werbeanzeigen, die mit Hilfe von Google Display Network, DoubleClick for Advertisers oder anderen Online-Werbenetzwerken gezeigt wurden. Dadurch können wir verstehen, wie anonyme Benutzer mit unserer Website interagieren, nachdem sie unsere Werbeanzeigen gesehen haben.

Softwareanwendungen für Mobilgeräte

Wenn du GoPro-Anwendungen für Mobilgeräte benutzt, können wir automatisch bestimmte Daten über dein Endgerät und die Benutzung der Anwendung erhalten, darunter deine Gerätekennung, Betriebssystem, Version und andere Informationen über dein Mobilgerät sowie über die jeweils in einem bestimmten Bereich der GoPro-Anwendung verbrachte Zeit. Wir überwachen die Verwendung der Software durch den Benutzer und entwickeln auf dieser Grundlage Design und Layout der mobilen Anwendung weiter. Auch der Content wird mit Hilfe dieser Information kontinuierlich besser auf die Interessen unserer Website-Benutzer abgestimmt.

GoPro-Softwareanwendungen für Desktops

Unsere Desktop-Software wie unter anderem GoPro Studio kann automatisch anonyme Daten über die Verwendung der Software versenden, wenn diese sich mit dem Internet verbindet. Diese Daten enthalten keine personenbezogenen Angaben, sie können jedoch Informationen über deinen Computer wie etwa Betriebssystem, technische Spezifikationen und Daten hinsichtlich deiner Verwendung der Software auf diesem Computer enthalten. Dies umfasst etwa die aufgerufenen Bildschirme, die ausgewählte Bildschirmauflösung, Viedeoaufnahme-Modus und andere Arten von Informationen, die gesammelt werden, um den Produkt-Kundendienst zu verbessern sowie um die Produktentwicklung und Verbesserung der Software und anderer Dienste für dich und sonstige GoPro-Benutzer zu unterstützen. Wir überwachen die Verwendung der Software durch den Benutzer und entwickeln auf dieser Grundlage Design und Layout der PC-Software weiter. Auch der Content wird mit Hilfe dieser Information kontinuierlich besser auf die Interessen unserer Website-Benutzer abgestimmt.

4. Datenverwendung

GoPro kann nicht-personenbezogene Daten dazu verwenden, um die Performance unserer Website und geschäftlichen Dienste zu verbessern, um zu verstehen, wie anonyme Benutzer mit unserer Website interagieren, nachdem sie Werbung von GoPro gesehen haben, ehemalige Website-Besucher zu identifizieren und erneut zu bewerben sowie die Effizienz unserer Werbekampagnen zu optimieren. GoPro kann nicht-personenbezogene Daten wie auch personenbezogene Daten dazu verwenden, um den Verkauf von GoPro-Produkten und -Diensten abzuwickeln und ihre Nutzung zu unterstützen. Ebenso dienen sie der Verbesserung des allgemeinen Kunden- und Produkterlebnisses. GoPro kann personenbezogene Daten auch beim Erbringen von Leistungen über die Website oder mobile Anwendungen verwenden. Das kann u. a. auf folgende Art und Weise erfolgen: Bestellungen: Wenn du eine Bestellung aufgibst, verwenden wir deinen Namen und deine E-Mail-Adresse, um dir eine Bestätigung der Bestellung und später des erfolgten Versands sowie E-Mails zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit zu senden. Wenn du keine E-Mails zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit von uns erhalten möchtest, kannst du deren Zusendung bei Erhalt einer solchen Mail durch Anklicken des darin enthaltenen „Unsubscribe“-Links einstellen lassen.

Kundendienst: Auf der Grundlage der personenbezogenen Daten, die du uns bei der Einrichtung deines Kontos oder einem Einkauf zur Verfügung stellst, senden wir dir eine Bestätigungs-E-Mail, um deinen Benutzernamen und das Passwort zu verifizieren. Wir setzen uns zudem zur Beantwortung deiner Anfragen mit dir in Verbindung, um die von dir angeforderten Leistungen zu erbringen und dein Konto zu verwalten. Je nach Wunsch kommunizieren wir per E-Mail oder telefonisch mit dir.

Newsletter, Spezialangebote und Aktualisierungen: Wir senden dir von Zeit zu Zeit Information zu Produkten, Diensten und besonderen Promotionen, Wettbewerben, Veranstaltungen und Gelegenheiten zum Austausch mit GoPro und unserer Community zu. Anmelden kannst du dich für die Zusendung dieser E-Mails auf der Anmeldeseite für unseren Newsletter und/oder beim Bezahlen für den Kauf eines Produkts. Aus Rücksicht auf den Schutz deiner Daten kannst du auch die Option wählen, solche Nachrichten NICHT zu erhalten. Mehr dazu findest du weiter unten im Abschnitt „Entscheidungsfreiheit / Opt-Out-Klausel“, wo erklärt wird, wie du dich abmelden oder ein Opt-out vornehmen kannst. Mitteilung zum Service: Wir senden dir in seltenen Fällen und nur dann, wenn es notwendig ist, Mitteilungen zu unserem Service zu. Wenn zum Beispiel unser Service für Wartungsarbeiten vorübergehend ausgesetzt wird, kannst du eine solche Mitteilung erhalten. Im Allgemeinen kannst du den Erhalt solcher Mitteilungen nicht ablehnen, da sie nicht werblicher Natur sind. Wenn du solche Mitteilungen dennoch nicht erhalten möchtest, hast du die Möglichkeit, dein Konto stillzulegen.

5. Teilen und Offenlegen von Daten

Werbetreibende

GoPro kann die von uns gesammelten, nicht-personenbezogenen Daten mit Dritten teilen, um den Besuchern geeignetere Dienste und Werbung zur Verfügung zu stellen, um besser zu verstehen, wie anonyme Benutzer mit unserer Website interagieren, nachdem sie Werbung von GoPro auf den Websites Dritter gesehen haben, um ehemalige Website-Besucher zu identifizieren und erneut zu bewerben sowie die Effizienz unserer Werbekampagnen zu verbessern. Ohne deine Zustimmung teilen wir deine personenbezogenen Daten unter keinen Umständen mit Dritten.

Gemeinsame Websites mit Drittanbietern (Co-Branding)

Zuweilen wird GoPro mit Websites von Drittparteien Marken-Partnerschaften eingehen (Co-Branding), bei denen eine oder mehrere gemeinsame Webseiten zur Werbung für Produkte, Dienste, Fotos und Videos von GoPro verwendet werden. Diese Webseiten können vom Design her ganz wie GoPro.com wirken, aber von einer anderen Domain gehostet werden. Wenn wir in solche Co-Branding-Partnerschaften eintreten, können wir zeitweise deinen Namen und deine E-Mail-Adresse teilen, um mit dir – über Tools, die von der Website unseres Co-Branding-Partners (Drittanbieter) bereitgestellt werden – über auf GoPro bezogene Promotionen, Nachrichten und Aktualisierungen kommunizieren zu können. Daten, die von Co-Branding-Partnerwebseiten (Drittanbieter) eingeholt werden, unterliegen unter Umständen nicht unserer Datenschutzrichtlinie. Alle Daten, die von Websites externer Co-Branding-Partner erfasst werden, gehören der entsprechenden Website und unterliegen ihrer Datenschutzrichtlinie. Lies unbedingt die Datenschutzrichtlinie jeder Website, die dich auffordert, personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen.

Kundenrezensionen

Zuweilen können wir Kundenempfehlungen auf unserer Website veröffentlichen, die personenbezogene Daten enthalten. Wir holen dazu per E-Mail und/oder Opt-in-Methoden das Einverständnis des Kunden ein, ehe wir dessen Namen, Wohnort oder angegebenen Aktivitäten/Interessen zusammen mit seiner Kundenempfehlung veröffentlichen.

Nutzergenerierte Inhalte

Wenn du dein Video oder andere Inhalte an GoPro sendest, könnten wir diese auf der GoPro-Website oder in anderen Anwendungen zusammen mit bestimmten personenbezogenen Angaben wie etwa deinem Vor- und Nachnamen oder Benutzernamen veröffentlichen. Nähere Information zu den für nutzergenerierte Inhalte geltenden Regelungen findest du in unseren Nutzungsbedingungen .

Drittanbieter

Wir benutzen externe Anbieter, die in unserem Auftrag Dienste oder Leistungen anbieten oder erbringen. Dazu gehören etwa Versandunternehmen zur Auslieferung von Bestellungen, Kreditkartenzahlungsabwickler für die Abwicklung der Zahlungen für die von dir bezogenen Artikel und Leistungen sowie ein E-Mail-Serviceprovider, der für uns E-Mails versendet. Wenn du Artikel von GoPro bestellst, teilen wir deine personenbezogenen Daten im notwendigen Maße mit solchen externen Dienstleistern, damit sie für uns die betreffende Leistung erbringen können. Diesen externen Parteien ist es untersagt, deine personenbezogenen Daten für Werbezwecke zu benutzen. Wir teilen, verkaufen, vermieten oder tauschen personenbezogene Daten NICHT mit/an Drittparteien für deren Werbezwecke.

Geschäftsübernahmen, Insolvenzen und ähnliche Transaktionen

Von uns gesammelte Daten einschließlich deiner personenbezogenen und nicht-personenbezogenen Daten werden als Aktivposten betrachtet. Demzufolge gilt, dass deine Daten bei einer Geschäftsaufgabe, Insolvenz oder Geschäftsübernahme unseres Unternehmens durch Fusion, Firmenkauf oder Verkauf von Aktiva einer dritten, kaufenden Partei im Zusammenhang mit der betreffenden Transaktion offengelegt oder an diese übertragen werden können.

Rechtskonformität

Wir behalten uns das Recht vor, in folgenden Fällen auf deine personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie offenzulegen: (a) zur Durchsetzung gesetzlicher Ansprüche und zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften; (b) zur Erfüllung behördlicher Anweisungen oder von Anweisungen sonstiger befugter Stellen; (c) wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass die Offenlegung notwendig ist, um potentielle oder tatsächlich erfolgte Verletzungen oder Beeinträchtigungen unserer Rechte, Eigentumsrechte oder Betriebsabläufe bzw. der Rechte oder Eigentumsrechte unserer Benutzer oder Anderer abzuwenden oder abzustellen, wenn ihnen oder uns Schaden, Verluste oder Einbußen drohen; (d) wenn wir glauben, dass die Offenlegung notwendig ist, um unsere Rechte zu schützen, Betrug abzuwenden und/oder gerichtlichen Verfahren oder Anordnungen bzw. sonstigen rechtlichen Anforderungen im Zusammenhang mit GoPro zu genügen.

6. Entscheidungsfreiheit / Opt-Out-Klausel

Wir geben dir die Möglichkeit, dich in dem Moment per Opt-out gegen die Verwendung deiner personenbezogenen Daten zu bestimmten Zwecken auszusprechen, in dem wir diese Angaben von dir einholen. Wenn du zum Beispiel einen Artikel kaufst und kein weiteres Werbematerial von uns erhalten möchtest, kannst du diesen Wunsch auf dem Bestellformular zum Ausdruck bringen, indem du die Opt-in-Checkbox zum Anfordern solchen Werbematerials nicht ankreuzt. Wenn du unseren Newsletter und unsere Promotionsmitteilungen nicht länger erhalten möchtest, kannst du diese per Opt-out abbestellen. Folge dazu den Anweisungen, die in jedem Newsletter und in jeder Mitteilung enthalten sind. Du kannst uns deinen Opt-out-Wunsch auch per E-Mail an support@gopro.com mitteilen. Du wirst benachrichtigt, wenn deine personenbezogenen Daten von irgendeiner dritten Partei erhoben werden, die nicht als Dienstleister für uns tätig ist. Dadurch kannst du jederzeit auf informierter Grundlage entscheiden, ob du deine Angaben wirklich mit dieser dritten Partei teilen willst. Wenn du nicht möchtest, dass deine personenbezogenen Daten geteilt werden, und wenn du den Erhalt weiterer Mitteilungen Dritter, die nicht zu unseren Vertretern oder Dienstleistern gehören, per Opt-out abbestellen willst, setze dich bitte direkt mit dieser dritten Partei in Verbindung.
GoPro möchte der Öffentlichkeit in Form von Werbung relevante Inhalte mit Mehrwert bieten. Allerdings respektieren wir die Wünsche jedes Einzelnen, der nicht durch werbende Drittparteiunternehmen online zurückverfolgt werden möchte. Benutzer können sich per Opt-out von GoPro’s auf Cookies basierendem Programm für Online-Werbung und Analytik abmelden, indem sie den Opt-out-Anweisungen folgen, die unsere Werbe- und Analytik-Partner hier zur Verfügung stellen. Um das Setzen von Cookies durch DoubleClick und andere Werbetools von Google per Opt-out abzulehnen, besuche bitte die Opt-out-Seite für Werbung von Google.
Um die Analyse durch den Google-Analytics-Cookie per Opt-out abzulehnen, besuche bitte die Opt-out-Seite von Google Analytics.
Um mehr über die Cookies von Drittparteien zu erfahren, die in deinem Browser gespeichert werden können, darunter auch ein Cookie unseres Retargeting-Partners adRoll, und dazu, wie du Opt-outs vornehmen kannst, lies bitte die Opt-out-Seite von Network Advertising Initiative.

Korrigieren, aktualisieren oder Entfernen von Daten

GoPro-Benutzer können ihre von GoPro gespeicherten persönlichen Daten jederzeit ändern oder entfernen, indem sie sich in ihr Konto einloggen und auf Funktionen wie Profil bearbeiten und Konto-Info zugreifen. Benutzer können uns auch per E-Mail kontaktieren und die Berichtigung oder Änderung von Daten veranlassen, indem sie unser Kontaktformular ausfüllen, das hier zu finden ist: http://GoPro.com/support/

8. Website-Funktionen Dritter

Diese Datenschutzrichtlinie bezieht sich auf die Datenschutzpraktiken von GoPro, nicht jedoch die Praktiken von Websites oder Funktionen dritter Parteien. In dem Maße, wie Funktionen Dritter über die Dienste von GoPro zugänglich sind, gelten die folgenden Regelungen.

Twitter

Wir verwenden ein Twitter-Widget, um es Benutzern einfach zu ermöglichen, Inhalte von GoPro.com über ihr Twitter-Benutzerkonto zu teilen. Bitte schau dir Twitters Datenschutzrichtlinie an, um mehr über die Art der Informationen zu erfahren, die durch Twitter über diese Funktion zurückverfolgt werden – insbesondere den Abschnitt „Widget-Daten“.

Facebook

Wir benutzen Facebooks „Gefällt mir“-Schaltfläche, damit unsere Website-Benutzer auf einfache Weise mitteilen können, dass ihnen GoPro.com-Inhalte „gefallen“, und somit diese Inhalte mit ihren Facebook-Freunden teilen können. Bitte schau dir Facebooks Datenschutzrichtlinie an, um mehr über die Art der Informationen zu erfahren, die Facebook über diese Funktion zurückverfolgt.

Google

Wir verwenden die Schaltfläche Google+, damit unsere Website-Benutzer auf einfache Weise GoPro.com-Inhalten ein „+“ geben und somit diese Inhalte über die Google-Plattform teilen können. Bitte schau dir Googles Datenschutzrichtlinie an, um mehr darüber zu erfahren, wie Google Benutzerdaten sammelt und verwaltet.

PowerReviews

Wir benutzen PowerReviews, um es Website-Besuchern zu ermöglichen, Originalbewertungen unserer Produkte zu senden und Kundenbewertungen auf Produktseiten von GoPro.com darzustellen. Originalbewertungen, die über das PowerReviews-Formular auf GoPro.com abgegeben werden, dürfen auch auf Websites von Drittparteien innerhalb des Herausgebernetzwerks autorisierter Onlinehändler von PowerReviews und GoPros veröffentlicht werden. Personenbezogene Daten sind für die Abgabe einer Produktbewertung auf GoPro.com nicht notwendig. Näheres über die Daten, die durch PowerReviews im Zuge des Prozesses der Bewertungsabgabe gesammelt werden, findest du in der PowerReviews-Datenschutzrichtlinie.

9. Links

GoPro’s Websites und mobile Anwendungen können Links zu anderen Websites enthalten. GoPro übernimmt keine Verantwortung für die Datenschutzrichtlinien und/oder -praktiken anderer Websites. Folgt der Benutzer einem Link zu einer anderen Website, so sollte er die auf dieser Website angegebene Datenschutzrichtlinie lesen. Unsere Datenschutzrichtlinie deckt nur die über die Website, mobilen Anwendungen und Softwaredienste von GoPro gesammelten Daten ab.

10. Datenschutz bei Kindern

Die Website, mobilen Anwendungen, Produkte und Softwaredienste von GoPro richten sich an ein allgemeines Publikum und sind nicht für Kinder unter 13 Jahren bestimmt. Wir erheben wissentlich keinerlei personenbezogene Daten von Kindern unter 13 Jahren. Sollte uns bekannt werden, dass dies entgegen unserer Absicht erfolgt ist, unternehmen wir die angemessenen Schritte, um solcherlei Daten so schnell wie möglich zu löschen.

11. Benutzer im Ausland

GoPro ist in erster Linie in den Vereinigten Staaten tätig und demzufolge können die von uns gesammelten Daten in den Vereinigten Staaten gespeichert werden. Deine personenbezogenen Daten können von GoPro in die Vereinigten Staaten oder andere Länder übermittelt und dort verwendet, bearbeitet oder gespeichert werden. Dafür kommen auch andere Länder als das Land in Frage, in dem du wohnst. Die Zwecke der Datennutzung entsprechen stets den Regelungen vorliegender Datenschutzrichtlinie.

12. Änderungen an unserer Datenschutzrichtlinie

Von Zeit zu Zeit können sich unsere Datenpraktiken ändern. Sollten wir entscheiden, unsere Datenschutzrichtlinie zu ändern, werden wir diese Änderungen in dieser Datenschutzrichtlinie oder an anderen geeigneten Stellen veröffentlichen, damit dir stets bekannt ist, welche Daten wir sammeln, wie wir sie verwenden und unter welchen Umständen wir sie offenlegen können. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzrichtlinie jederzeit zu ändern, also überprüfe sie bitte regelmäßig. Sollten wir grundlegende Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vornehmen, werden wir dich an dieser Stelle, per E-Mail oder über eine Meldung auf unserer Homepage darauf aufmerksam machen.

13. Allgemeine Sicherheit und Datensicherheit

GoPro trifft Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass die Daten der Mitgliederkonten vertraulich bleiben. Wir treffen angemessene Maßnahmen zum Schutz der Mitgliederdaten in unserer Datenbank und beschränken den Zugang zu den Daten von Mitgliederkonten auf solche Mitarbeiter, die diesen Zugang zur Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. Dazu gehören zum Beispiel unsere Mitarbeiter im Kundendienst und technisches Personal. Nimm bitte zur Kenntnis, dass wir die Sicherheit unserer Mitgliedskontodaten nicht garantieren können. Unbefugter Zugang oder unbefugte Verwendung, Hardware- oder Softwareausfälle und andere Faktoren können jederzeit die Sicherheit unserer Mitgliedsdaten beeinträchtigen. Bitte kontaktiere uns für weitere Informationen über die Sicherheitsmaßnahmen bei GoPro. Fülle dazu das Kontaktformular aus, das hier zu finden ist: http://GoPro.com/support/

14. Sicherheit persönlicher Daten

Schutz und Sicherheit deiner persönlichen Daten sind uns wichtig. Wenn du auf unseren Anmelde- oder Bestellformularen vertrauliche Angaben (wie etwa die Kreditkartennummer) eingibst, verschlüsseln wir diese Daten mit Secure Socket Layer Technology (SSL). Dieselben Vorkehrungen treffen wir bei der Übertragung deiner vertraulichen Daten an externe Dienstleister zur Erfüllung deiner Bestellungen und Aufträge und verwenden wiederum die SSL-Technologie. Folge diesem Link, um mehr über SSL zu erfahren: http://en.wikipedia.org/wiki/Transport_Layer_Security

15. GoPro-Kontaktinfo:

GoPro
3000 Clearview Way
San Mateo, CA
94402

16. Beilegung von Konflikten durch Schlichtungsverfahren

Ziel dieses Abschnitts ist es, eine effiziente Methode für die Beilegung eventuell zwischen dir und uns sich ergebender Konflikte zur Verfügung zu stellen. Wenn es uns wie weiter unten beschrieben nicht gelingt, unseren Konflikt informell beizulegen, und dir wird bei der Schlichtung ein Betrag zugesprochen, der höher liegt als in GoPro’s letztem Vergleichsangebot (falls es zu einem solchen kam), zahlt dir GoPro 150 % der Summe aus dem Schiedsspruch bei einer Obergrenze von 5.000 USD für den Zuschlag auf die Summe aus dem Schiedsspruch. LIES DIES BITTE AUFMERKSAM. ES BETRIFFT DEINE RECHTE. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass GoPro einen Einwand deinerseits nicht zu deiner Zufriedenheit regeln kann (oder dass GoPro einen Einwand gegen dich trotz versuchter informeller Beilegung nicht hat regeln können), kommst du mit GoPro überein, für jeglichen Konflikt zwischen uns das folgende Beilegungsverfahren als verbindlich zu erachten. Diese Regelung gilt für alle Verbraucher im rechtlich zulässigen Höchstmaß – Einwohner von Quebec, Russland, der Schweiz, Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und der Republik Korea jedoch sind von ihr ausdrücklich ausgenommen. Durch die Annahme dieser Bedingungen verzichten du und GoPro ausdrücklich auf das Recht auf eine Schwurgerichtsverhandlung oder Gruppenklage. Diese Vereinbarung ist für eine breite Auslegung bestimmt. Dieser Abschnitt bezieht sich auf sämtliche Streitfälle oder Meinungsverschiedenheiten zwischen uns (Konflikte), darunter unter anderem:
    – Forderungen, die sich aus irgendeinem Aspekt der Beziehung zwischen uns ergeben oder mit ihr in Zusammenhang stehen, sei es unter Vertrags- oder Delikthaftung, aus gesetzlichen Gründen, wegen Betrugs, falscher Auslegung oder aus sonstigen Rechtsgründen;
    – Forderungen, die vor vorliegender Vereinbarung oder irgendeiner ihr vorangegangenen Vereinbarung entstanden sind (darunter zum Beispiel Forderungen im Zusammenhang mit Werbung);
    – Forderungen, die gegenwärtig Gegenstand einer angestrebten Sammelklage sind, in der du nicht Mitglied einer zugelassenen Gruppe bist; und
    – Forderungen, die sich nach Beendigung vorliegender Vereinbarung ergeben können.
Die einzigen nicht von vorliegendem Abschnitt abgedeckten Konflikte sind Folgende:
    – eine Forderung zur Durchsetzung oder zum Schutz von deinen oder GoPro’s (oder eines Lizenzgebers von GoPro) Rechten am geistigen Eigentum, oder von Forderungen bezüglich der Gültigkeit solcher Rechte am geistigen Eigentum;
    – eine Forderung im Zusammenhang mit mutmaßlichem Diebstahl, Datendiebstahl oder unbefugtem Gebrauch;
    – darüber hinaus steht nichts in vorliegendem Abschnitt dem Recht beider Parteien entgegen, verwaltungsgerichtliche Bagatellklagen einzureichen.
Bezugnahmen auf „GoPro“, „dich“ und „uns“ umfassen unsere jeweiligen Tochtergesellschaften, Partner, Vertreter, Angestellten, Rechtsvorgänger und -nachfolger und Abtretungsempfänger sowie auch alle autorisierten wie nicht-autorisierten Benutzer oder Leistungsempfänger unserer Software im Rahmen dieser Vereinbarung oder ihr vorangegangener Vereinbarungen zwischen uns. Diese Schlichtungsregelung macht deutlich, dass es sich um bundesstaatenübergreifende Transaktionen handelt, und daher folgen Auslegung und Durchsetzung dieser Regelung dem Federal Arbitration Act. Diese Schlichtungsregelung bleibt über die Beendigung vorliegender Nutzungsbedingungen hinaus gültig.

A. Informelle Verhandlungen/Konfliktmitteilung.  Du und GoPro vereinbaren, dass ihr versuchen werdet, jeden Konflikt zunächst über mindestens 30 Tage hinweg durch informelle Verhandlungen beizulegen, ehe eine Schlichtung eingeleitet wird. Diese informellen Verhandlungen beginnen mit dem Erhalt der schriftlichen Mitteilung einer der beteiligten Rechtspersonen an die andere („Konfliktmitteilung“). Eine Konfliktmitteilung muss: (a) den kompletten Namen und die vollständigen Kontaktangaben der beschwerdeführenden Partei enthalten; (b) Art und Grundlage der Beschwerde oder des Konflikts beschreiben; (c) die angestrebte Wiedergutmachung benennen („Anspruch“). GoPro sendet eine solche Konfliktmitteilung im gegebenen Fall an deine Rechnungsanschrift (sofern du sie uns zur Verfügung gestellt hast) oder an die uns zur Verfügung gestellte E-Mail-Adresse. Du musst deine Konfliktmitteilung an folgende Anschrift senden: GoPro, Inc. 3000 Clearview Way, San Mateo, CA 94402; ATTN: Legal Department

B. Verbindliche Schlichtung.  Wenn du und GoPro einen Konflikt nicht im Verlauf von 30 Tagen nach Erhalt der Konfliktmitteilung auf informellem Weg lösen konntet, kannst du oder kann GoPro entscheiden, dass der Konflikt abschließend und exklusiv durch eine verbindliche Schlichtung beigelegt wird. Jedwede Entscheidung einer der Parteien für eine Schlichtung ist für die andere Partei endgültig und bindend. DU HAST VERSTANDEN, DASS DU GLEICHERMASSEN WIE GOPRO MIT VORLIEGENDER REGELUNG AUF DAS RECHT VERZICHTEST, EINE GERICHTLICHE KLAGE EINZUREICHEN UND EIN GESCHWORENENGERICHT ANZURUFEN. Die Schlichtung wird gemäß den Regelungen für geschäftliche Schlichtungen (Commercial Arbitration Rules) der American Arbitration Association (AAA) eingeleitet und durchgeführt. Wo dies angemessen ist, kommen die Zusatzregelungen der AAA für Konflikte mit Verbrauchern (Supplementary Procedures for Consumer Related Disputes, AAA Consumer Rules/AAA-Verbraucherregelungen) zur Anwendung. Beide Regelungen sind auf der AAA-Website unter www.adr.org verfügbar. Deine Schlichtungsgebühren und dein Anteil an den Vergütungen für den Schlichter ergeben sich aus den AAA-Regelungen, ggf. eingeschränkt durch die AAA-Verbraucherregelungen. Wenn die betreffenden Kosten vom Schlichter für exzessiv erachtet werden, oder wenn du GoPro eine Mitteilung an die oben angegebene Adresse für die Konfliktmitteilung sendest, in der du angibst, die Gebühren für die Einleitung der Schlichtung nicht bezahlen zu können, übernimmt GoPro umgehend alle Schlichtungsgebühren und -kosten. Die Schlichtung kann in Anwesenheit, auf der Grundlage zugeschickter Dokumente, telefonisch oder online erfolgen. Der Schlichter trifft eine schriftliche Entscheidung und liefert auf Wunsch einer der Parteien eine Begründung mit. Der Schlichter hat die anwendbaren Gesetze zu beachten. Falls er dies nicht tut, kann jeglicher Schiedsspruch angefochten werden. Du kannst ebenso wie GoPro vor Gericht eine Schlichtung durchsetzen, ein zur Schlichtung anstehendes Verfahren aussetzen oder eine von einem Schlichter getroffene Entscheidung gerichtlich bestätigen, modifizieren, für nichtig erklären oder rechtskräftig eintragen lassen.

C. Beschränkungen.  Du stimmst und GoPro stimmt zu, dass jedwede Schlichtung individuell auf den Konflikt zwischen dir und GoPro beschränkt zu bleiben hat. Im vollen gesetzlich zulässigen Maß gilt Folgendes: (1) Keine Schlichtung wird mit einer anderen zusammengefasst. (2) Für keinerlei Konflikt besteht eine Berechtigung, dass dieser auf Grundlage einer Sammelklage oder gemäß den Verfahren einer solchen zu schlichten wäre, und niemand kann ein solches Vorgehen anordnen. (3) Es besteht kein Anrecht darauf und niemand kann anordnen, dass einem Konflikt mit Blick auf die Allgemeinheit oder irgendwelche sonstigen Personen eine repräsentative Rolle zugesprochen wird. DU KOMMST MIT GOPRO ÜBEREIN, DASS JEDER VON BEIDEN NUR IN SEINER JEWEILIGEN EIGENSCHAFT FORDERUNGEN GEGEN DEN ANDEREN VORBRINGEN KANN, NICHT JEDOCH ALS KLÄGER ODER MITGLIED EINER VORGEBLICHEN GRUPPE ODER BEI EINER SAMMELKLAGE. Sofern zwischen dir und GoPro nichts Abweichendes vereinbart wird, vertritt der Schlichter zudem nicht die Forderungen von mehr als einer Person und wird auch auf keine sonstige Art irgend einer Art von Sammelklage oder entsprechenden Verfahren vorstehen. Sollte diese konkrete Regelung sich als nicht rechtsverbindlich erweisen, ist der gesamte vorliegende Abschnitt „Beilegung von Konflikten durch Schlichtungsverfahren“ ungültig. D. Aufenthaltsort und Schlichtungsort.  Wenn du Einwohner der Vereinigten Staaten bist, findet die Schlichtung an einem nach vernünftigem Ermessen für dich günstig gelegenen Ort statt. Für Einwohner anderer Länder wird die Schlichtung im County San Mateo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien eingeleitet. Du kommst mit GoPro überein, euch der personenbezogenen Zuständigkeit dieses Gerichts zu unterwerfen, um vor Gericht eine Schlichtung durchsetzen, ein zur Schlichtung anstehendes Verfahren aussetzen oder eine von einem Schlichter getroffene Entscheidung gerichtlich bestätigen, modifizieren, für nichtig erklären oder rechtskräftig eintragen zu lassen. E. Rückerstattung und Anwaltskosten.  Wenn der Schlichter hinsichtlich einer von dir gegen GoPro vorgebrachten Forderung zu deinen Gunsten entscheidet und deine Ansprüche gemäß seinem Urteil im Geldwert höher liegen, als das letzte schriftliche Vergleichsangebot seitens GoPro vor der schriftlichen Anrufung des Schlichters, dann verpflichtet sich GoPro zu Folgendem: – GoPro zahlt dir 150 % der Summe aus dem Schiedsspruch bei einer Obergrenze von 5.000 USD für den Zuschlag auf die Summe aus dem Schiedsspruch; und – GoPro zahlt deinen Anwalt sowie (falls zutreffend) deine Anwaltshonorare und erstattet dir jegliche Kosten zurück (einschließlich der Honorare und Kosten für Expertengutachten), die von dir oder deinem Anwalt auf angemessene Art und Weise für die Untersuchung, Vorbereitung und Abwicklung deiner Forderung im Zuge der Schlichtung veranschlagt werden („die Anwaltsprovision“). Der Schlichter kann unter anderem Schiedssprüche erlassen und Streitigkeiten beilegen, die die Zahlung und Rückerstattung von Gebühren und Auslagen ebenso betreffen, wie sonstige Zahlungen und Anwaltshonorare, und zwar zu jedem Zeitpunkt während des Schlichtungsverfahrens und auf Antrag jeder der beiden Parteien, der innerhalb von 14 Tagen nach des Schlichters Entscheidung zu dem Fall gestellt wird. Das oben erwähnte Recht auf Erstattung von Anwaltshonoraren und Auslagen tritt zu jeglichen anwendbaren gesetzlichen Ansprüchen auf die Erstattung von Anwaltshonoraren und Auslagen hinzu, wobei du allerdings Anwaltshonorare oder Kosten nicht doppelt zurückfordern kannst. GoPro verzichtet auf jegliche Rechte, die dem Unternehmen hinsichtlich der Rückforderung von Anwaltshonoraren und Auslagen im Zusammenhang mit einer Schlichtung zwischen uns zustehen mögen. F. Beschränkung der Zuständigkeit des Schlichters.  Der Schlichter darf Rechtsschutz durch ein Feststellungs- oder Unterlassungsverfahren nur zugunsten des individuellen Antragstellers verfügen – und nur in dem Maße, wie dies notwendig ist, um einen Rechtsschutz zu gewährleisten, der durch die konkrete Klage des Antragstellers gerechtfertigt ist. G. Änderungen an vorliegender Regelung.  Unbeschadet Abschnitt 13 (Änderungen an unserer Datenschutzrichtlinie) vereinbaren wir, dass du, falls GoPro künftig irgendwelche Änderungen an diesen Schlichtungsregelungen vornehmen sollte (ausgenommen Änderungen der Mitteilungsadresse), jede solcher Änderungen innerhalb von 30 Tagen nach erfolgter Änderung schriftlich durch eine Mitteilung an die oben angegebene Adresse für Schlichtungsmitteilungen zurückweisen kannst. Durch deine Ablehnung einer zukünftig vorgenommenen Änderung erklärst du dich damit einverstanden, jeglichen Konflikt zwischen uns gemäß vorliegenden Regelungen zu schlichten.