GoPro Authorized Reseller Requirements

Um dich als autorisierter Händler zu qualifizieren und diese Qualifikation auch zu behalten, muss dein Geschäft jederzeit die Richtlinien für autorisierte GoPro-Händler erfüllen.

1. Pflege aktuelle Unternehmensinformationen und gib alle Verkaufsstandorte an, an denen GoPro verkauft wird

Stelle bitte sicher, dass deine Unternehmensinformationen stets korrekt und auf dem neuesten Stand sind, und gib alle Verkaufsstandorte an, in denen GoPro während der Laufzeit der Händlerbeziehung mit GoPro verkauft wird.

Nur die folgenden Verkaufsstandorte sind gestattet: dein(e) Ladengeschäft(e) (sogenannte „Ziegel und Mörtel-Präsenz“), deine E-Shop-fähige(n) Website(s) oder vorübergehende Ladenfronten (Events, Messen, Pop-up-Stores usw.).

2. Bereitstellung von Abverkaufsinformationen für Verkaufsstandorte und E-Commerce-Websites

Händler müssen Abverkaufsinformationen nach Bestandseinheit (SKU) und genehmigtem Verkaufsstandort auf Anfrage bereitstellen. GoPro behält sich das Recht vor, die Einhaltung dieser Bedingung durch eine Prüfung der Geschäftsabschlüsse zu GoPro-Verkäufen oder des Geschäftsbetriebs (Geschäftsgebaren) sicherzustellen.

3. GoPros Markenzeichen- und Markenrichtlinie

Händler müssen der Markenzeichen- und Markenrichtlinie von GoPro zustimmen und sich bei allen Werbe- und Verkaufsmaßnahmen online als autorisierter Händler von GoPro ausweisen.

Es ist streng untersagt, Unternehmen zu eröffnen, Domainnamen zu registrieren oder Benutzernamen im Social-Media-Bereich zu erstellen, die GoPros Markennamen beinhalten. Um die Einhaltung der GoPro-Richtlinie für autorisierte Händler sicherzustellen, darfst du für alle GoPro-Produkte nur zugelassene Marketingmaterialien verwenden.

Die vollständige Markenzeichen- und Markenrichtlinie von GoPro kannst du hier nachlesen:

http://de.gopro.com/authorized-reseller-program/us/trademark-policy/

4. GoPro-Richtlinie zum Mindestverkaufspreis (MAP)

Händler müssen ihre Verpflichtungen in Bezug auf GoPros Richtlinie zum Verkaufspreis verstehen und einhalten. Die vollständige Richtlinie kannst du hier nachlesen:

http://de.gopro.com/authorized-reseller-program/us/minimum-advertised-price-policy/

5. Sell to Retail Consumers Only

Der Händler darf keine Großmengen an B2B-Konten und Großhändler verkaufen oder Speditions-/Drop-Shipping-Handel für andere Onlinehändler durchführen. Der Verkauf erfolgt nur an Endkunden des Händlers.

6. Kauf von GoPro-Produkten nur direkt bei zugewiesenen und autorisierten Lieferanten

Händler dürfen GoPro-Produkte nicht von anderen Händlern kaufen oder von Quellen, die nicht ausdrücklich von GoPro empfohlen werden.

7. Verkauf von GoPro-Produkten nur in der Originalverpackung

Es ist Händlern nicht gestattet, die Originalverpackung von GoPro in irgendeiner Weise vor dem Weiterverkauf von GoPro-Produkten zu verändern. Es ist streng untersagt, GoPro-Produkte aus ihrer Verpackung zu nehmen und GoPro-Produkte in einer anderen Verpackung oder unter einem anderen Namen zu verkaufen.

8. Verwendung von GoPro-Basisproduktinfos in Feeds

Händler müssen eine Reihe an standardisierten Informationen, die von GoPro zur Verfügung gestellt werden, in Produktdatenfeeds verwenden, die sie auf Werbeflächen von Drittanbietern verbreiten, es sei denn, der Händler hat zuvor eine schriftliche Genehmigung von GoPro erhalten.

9. Keine Bündelung von GoPro-Produkten ohne Genehmigung

Es ist Händlern nicht gestattet, im Onlinesortiment und in Datenfeeds die Bestandseinheit (SKU) von GoPro-Produkten zu ändern oder GoPro-Produkte zu bündeln, ohne zuvor die schriftliche Genehmigung von GoPro erhalten zu haben.

10. Verkauf von Großmengen

Der Händler bestätigt die vernünftige Kooperaton mit GoPro, um den unautorisierten Export von GoPro®-Produkten zu vermeiden. Für GoPro®-Produkte, die eine individualisierte numerische Kennzeichnung aufweisen (z. B. eine Seriennummer) und die in großer Menge verkauft werden, was als vier (4) oder mehr Einheiten bei einer einzigen Transaktion oder zehn (10) oder mehr Einheiten durch dieselbe Person innerhalb von dreißig (30) Tagen („Serienmäßige Großbestellungen“) definiert wird, muss der Händler GoPro auf Anfrage die folgenden Informationen darlegen: Name des Kunden, Adresse des Kunden, Telefonnummer des Kunden, Produkt-Seriennummern sowie das Datum der Transaktion. Die Kundendaten müssen nicht an GoPro übermittelt werden, sollten aber dafür genutzt werden, verdächtige Muster beim Käuferverhalten aufzudecken. In Falle, dass sich der Kunde weigert, diese Informationen bereitzustellen, sollte der Händler die Menge der Transaktion insoweit reduzieren, dass sich diese unterhalb der geltenden Grenze für serienmäßige Großbestellungen befindet.

11. Irreführung der Kunden

Der Händler wird keine Produkte, die nicht zu GoPro gehören, in einer Art und Weise zusammen mit GoPro-Produkten vermarkten, bewerben oder ausstellen, die den Eindruck erwecken könnte, dass die nicht zu GoPro gehörenden Produkte von GoPro unterstützt werden oder damit in Zusammenhang stehen.

12. Verkauf nur auf zugelassenen Einzelhandelswebsites

Als Händler darfst du nur Bestellungen über öffentlich zugängliche E-Commerce-fähige Webseiten annehmen, die auf genehmigten Websites gehostet werden, die von deinem Unternehmen betrieben werden und sich im Besitz deines Unternehmens befinden.

Der Verkauf über Marktplätze von Drittanbietern (eBay, Amazon, Alibaba usw.), Dropship-Programme (Buy.com, Newegg.com, Overstock.com usw.), Anzeigenseiten (Craigslist.org, Facebook Martketplace usw.) oder direkte Nachrichten in Foren ist streng untersagt.

13. Verkauf an Kunden in einem zugewiesenen geographischen Gebiet

Als Händler musst du in der Lage sein, Kundenbestellungen auf Lieferadressen in dem dir zugewiesenen Land oder bestimmten Gebiet zu beschränken. Dazu gehört auch der Verkauf oder Versand von GoPro-Produkten über das Internet, wenn dein Gebiet den Online-Kanal nicht abdeckt. Händler müssen den Versand von Kundenbestellungen auf Versandadressen in ihrem zugewiesenen Land oder entsprechenden Gebiet beschränken. Das schließt auch den Verkauf oder die Lieferung von GoPro-Produkten an Endkunden online ein, wenn dein Verkaufsgebiet nicht den Online-Vertriebskanal umfasst.

14. Einhaltung der PCI-Anforderungen

Als Händler musst du die PCI-Einhaltung für alle zugelassenen E-Commerce-fähigen Websites gewährleisten, die von deinem Unternehmen betrieben werden und sich im Besitz deines Unternehmens befinden.

15. Wahrung der aktuellen Datenschutzrichtlinien

Händler müssen eine öffentlich einsehbare Datenschutzrichtlinie veröffentlichen und einhalten.

16. E-Commerce-Unternehmen wird unabhängig vom Offline-Geschäft betrieben

Als Händler musst du in der Lage sein, Inventar für dein E-Commerce-Unternehmen unabhängig vom Inventar für dein Ladengeschäft einzuplanen und für beide genaue Abverkaufszahlen bereitzustellen.

17. Sicherheitsmaßnahmen für E-Commerce-Websites und Schutz vor Betrug

Händler müssen branchengängige Sicherheitsvorkehrungen für E-Commerce-Geschäfte und zum Schutz vor Betrug treffen, darunter die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Beschränkung des Versands in autorisierte Gebiete und der Schutz der Kunden vor Betrug.

18. Weitere Anforderungen für GoPro-Händler

Händler müssen branchengängige Sicherheitsvorkehrungen für E-Commerce-Geschäfte und zum Schutz vor Betrug treffen, darunter die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Beschränkung des Versands in autorisierte Gebiete und der Schutz der Kunden vor Betrug.

19. Halte dich an das Gesetz und die Richtlinien und erfülle die Kundenwünsche

Händler müssen branchengängige Sicherheitsvorkehrungen für E-Commerce-Geschäfte und zum Schutz vor Betrug treffen, darunter die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Beschränkung des Versands in autorisierte Gebiete und der Schutz der Kunden vor Betrug.

Bei Nichteinhaltung der Bestimmungen der GoPro-Richtlinie für autorisierte Händler wird dein Konto gesperrt oder aufgelöst. PDF-Download